T-Werk

T-WERK

als ES über uns kam
fabrik Potsdam
14467 Potsdam • Schiffbauergasse 10
Ticket-Hotline:

0331 - 71 91 39

für Kartenwünsche, Reservierungen,
Workshopanmeldungen, Rückfragen...

Meinhardt Krauss Feigl (Deutschland)

als ES über uns kam

Multimediales Theater

Ein Quadrat aus transparenten Wänden, schräg aufgestellt in der Bühnenmitte. Ein virtueller, imaginärer Raum, darin eingeschlossen ein Paar. Ein Innenraum ihres Unterbewusstseins, voller kurioser Wesen, komischer Geschehnisse und dunkler Triebe. Immer neue Bilderrätsel entstehen: Straßen, Wellen, Flammen. Anziehung und Abstoßung - das Ich ist nach Sigmund Freud bekanntlich nicht Herr im eigenen Haus. In Anlehnung an sein Drei-Instanzen-Modell der Psyche visualisiert das Stück Freuds Theorie vom machtvollen Unbewussten und wirft mittels Bewegungstheater, Projektionen und Text ein feingesponnenes Netz über den Zuschauer, bestehend aus Ich, Es und Über-Ich.

Meinhardt Krauss Feigl sind die Figurenspielerin Iris Meinhardt, der Regisseur Michael Krauss, der Videokünstler Oliver Feigl und der Komponist Thorsten Meinhardt. In dieser Kombination entstehen seit 2003 Stücke, die sich vor allem im Zwischenbereich von Figurentheater, Film, Neuen Medien und zeitgenössischer Musik bewegen und vom intensiven Austausch zwischen den Kunstbereichen leben.

Meinhardt Krauss Feigl (Germany)
when ID came over us
Multimedia theatre

A square of transparent walls, diagonally positioned in the centre of the stage. A virtual, imaginary space, in which a couple is trapped. An interior of their subconscious, full of curious creatures, comic events and dark urges. New picture puzzles arise: streets, waves, flames. Attraction and repulsion –  as Sigmund Freud famously said, the ego is not the master in one’s own house. Based on his three-part model of the psyche, the play visualises Freud’s theory of the powerful unconscious and throws a finely spun web over the audience, consisting of the id, the ego and the superego, by means of movement theatre, projections and text.

Meinhardt Krauss Feigl consist of figure player Iris Meinhardt, director Michael Krauss, video artist Oliver Feigl and composer Thorsten Meinhardt. In this line-up, they have been developing plays since 2003, which are situated mostly at the overlap between puppet theatre, film, new media and contemporary music, and which are invigorated by an intensive exchange between these art fields.

Regie, Technik: Michael Krauss
Darsteller: Viola Neumann, Uwe-Peter Spinner
Video: Oliver Feigl
Livemusik: Thorsten Meinhardt
Wissenschaftliche Beratung: Dr. Gerhard Salzmann, Dr. Franz Renggli

Dauer: 60 Minuten, in deutscher Sprache
Preisgruppe: A

Mit freundlicher Unterstützung der fabrik Potsdam
Eine Koproduktion mit FITZ! Zentrum für Figurentheater Stuttgart
Unterstützt vom Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg, Stadt Stuttgart