T-Werk

T-WERK

Here lies Shakespeare
T-Werk
14467 Potsdam • Schiffbauergasse 4E
Ticket-Hotline:

0331 - 71 91 39

für Kartenwünsche, Reservierungen,
Workshopanmeldungen, Rückfragen...

Les Antliaclastes (Frankreich)

Here lies Shakespeare

Figurentheater

Gräber, Leichen und Geschichten. Die Bühne ist ein riesiges Loch. Ort einer zweifelhaften Beerdigung oder archäologische Ausgrabungsstätte, gefüllt mit Skeletten und Wurzeln. „Here lies Shakespeare“ kreist mit vielen falschen Knochen um den Streit über die Identität Shakespeares beziehungsweise die Urheberschaft seiner Werke. Ist der unsterbliche Gigant etwa nur deshalb so berühmt, weil er gar nicht existierte? Welche anderen großen Täuschungen wurden noch gefeiert, welche Lügen über die Größe unserer Zivilisation wurden noch erzählt? Groteske und kryptische Antworten darauf finden diverse Arten von Puppen, Masken, Maschinen und Automaten, die zwischen Dies- und Jenseits daraus einen Stoff machen, aus dem die Träume sind.

Gegründet wurde Les Antliaclastes von dem kanadischen Puppenspieler und Puppenbauer Patrick Sims. Sims studierte Film und Animation in Middlebury/USA, arbeitete mit dem Bread and Puppet Theater und war viele Jahre Leiter von Buchinger`s Boot Marionettes. Mit seinen Arbeiten „Hilum“ und „Le virus de la scène“ war er bereits 2011 und 2014 bei Unidram zu sehen. 

Les Antliaclastes (France)
Here lies Shakespeare
Figure theatre

Graves, corpses, and stories. The stage is a gaping hole. It is the site of a dubious funeral or archaeological site, filled with skeletons and roots. Here lies Shakespeare centres on the bard’s identity or the authorship of his works in a case of mistaken identity. Is the immortal giant only so famous because he did not exist? What other great deceptions have been celebrated? What other lies have been told about the greatness of our civilization? Grotesque and cryptic answers to these questions are found in various forms of dolls, masks, and machines, which are made of the stuff of dreams.

Les Antliaclastes was founded by the Canadian puppeteer and puppet maker Patrick Sims. Sims studied film and animation in Middlebury, USA, has worked with the Bread and Puppet Theatre and was the director of Buchinger’s Boot Marionettes for many years. He already performed at Unidram in 2011 and 2014 with his works Hilum and Le virus de la scène.

Regie: Patrick Sims
Darsteller: Patrick Sims, Richard Penny, Nicolas Hubert, Evandro Serodio
Kostüme: Josephine Biereye, Camille Lamy
Bühne: Sophie Barraud
Licht: Olivier Francfort, Sophie Barraud
Ton: Oriol Viladomiu, Karine Dumont
Masken, Puppen: Josephine Biereye
Puppen: Richard Penny  
Designer: Laure Guilhot, Nicolas Hubert, Richard Penny, Jesse Philip Watson  
Video: Raùl Berrueco
Foto: JP Estournet

Dauer:  75 Minuten, in leicht verständlichem Englisch
Preisgruppe: A

Diese Aufführung wird unterstützt vom Institut français und dem französischen Ministeriums für Kultur/DGCA.
Eine Koproduktion mit MarionNEttes - Festival international de Neuchâtel, Centre Culturel Yves Furet - La Souterraine, Le K Samka
Unterstützt von Ministère de la Culture et de la Communication – DRAC Auvergne / Région Auvergne / Département de l’Allier, La Chartreuse